Gründungsnetzwerk Essen | Home
Home
Wir über uns
Beratung & Information
Netzwerkpartner
News
Events
Links
Kontakt
Suchfunktion
Suchwort
 
  Seite durchsuchen

Image Transfer GmbH

Ihr Spezialist für
Internet | Design | Software
Beratung & Information

FAQ zum Thema Existenzgründung


Bin ich als Person zum Unternehmer geeignet?

Was für eine Art Unternehmen soll ich gründen?

Was ist ein Geschäftsplan/ Businessplan und wofür brauche ich einen?

Warum soll ich für mich selbst einen detaillierten Geschäftsplan aufstellen?

Welche gesetzlichen Rahmenbedingungen muss ich beachten?

Was benötige ich, um als UnternehmerIn erfolgreich zu sein?

Wie finde ich geeignete Mitarbeiter?

Wie komme ich zu einer Geschäftsidee?

Wie viel Finanzmittel benötige ich für die erste Unternehmensphase?

Ist es besser, mit Partnern zusammenzuarbeiten?


FAQ - Die Antworten


Bin ich als Person zum Unternehmer geeignet?

Sie werden Ihr mit Abstand wichtigster Mitarbeiter im Unternehmen sein. Ihre Stärken, aber auch Schwächen werden von Anfang an das Unternehmen prägen.

Für Sie wird wichtig sein, ob Sie ein Mensch mit starker Eigeninitiative sind. Ob Sie mit Ihren Beschäftigten, die evtl. nicht die gleiche Einstellung haben, umzugehen wissen und ob Sie in der Lage sind, dauernd und in der Mehrzahl die richtigen Entscheidungen zum Erfolg Ihres Unternehmens treffen können. Daneben ist gerade in der Aufbauphase des Unternehmens Ihre physische und psychische Belastbarkeit für die kraftzehrenden Alltagsaufgaben von herausragender Bedeutung. Falls Sie Familie haben, wird auch diese eine wichtige Rolle spielen.
^ top

Was für eine Art Unternehmen soll ich gründen?

Die Art des Unternehmens hängt in erster Linie von ihrer "Kernkompetenz" ab. Die beste Wahl für das Unternehmen ist der Bereich, den Sie am besten beherrschen, sei es in fachlicher, aber auch in organisatorischer Hinsicht. Ein guter Verkäufer kann mit Waren erfolgreich handeln, wenn er die Kunden, Ihre Bedürfnisse und die Einkaufs- und Vertriebswege kennt, ein Techniker/Ingenieur kann bestimmte Waren und Dienstleistungen herstellen und gemeinsam mit Vertriebsprofis erfolgreich vermarkten.
^ top

Was ist ein Geschäftsplan/ Businessplan und wofür brauche ich einen?

Der Geschäftsplan/ Businessplan beschreibt präzise den Geschäftszweck des Unternehmens, identifiziert die Ziele und hilft kontinuierlich bei der Ausrichtung und Überprüfung der Geschäftsentwicklung. Als Basis-Bestandteile sollte er Gründungsperson, Geschäftsidee, Branche/Markt, Marketing/Vertrieb, Unternehmensleitung, 3-Jahresfinanzplanung und eine Kapitalbedarfsplanung des Unternehmens beinhalten. Er hilft, die Ressourcen zu überblicken und richtig einzusetzen, unvorhergesehene Schwierigkeiten zu bewältigen und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Weil er die speziellen und systematisch aufbereiteten Informationen über Ihr Unternehmen enthält einschließlich der Rückzahlungsverpflichtungen der geliehenen Fremdmittel (Kredite), ist der Geschäftsplan die herausragende Unterlage für einen Kreditantrag und eine Bankfinanzierungszusage. Zusätzlich gibt er Auskunft über das wichtige Personal des Unternehmens, wichtige Kunden und Lieferanten und er informiert über technologische und andere Spezialitäten (Patent-, Lizenzrechte etc.).
^ top

Warum soll ich für mich selbst einen detaillierten Geschäftsplan aufstellen?

Der Geschäftsplan/ Businessplan soll der "rote Faden" durch die zukünftige geschäftliche Entwicklung sein. "Was ist mein wichtigstes Produkt oder Dienstleistung, mit dem/der ich Geld verdienen will?" Oft haben sich technikorientierte Gründungen primär mit der Entwicklung, bestenfalls noch mit der Produktion innovativer Geräte beschäftigt. Große Schwierigkeiten haben sie dann beim erfolgreichen Vertrieb und der Unternehmensfinanzierung. Sich auf die Kernkompetenzen zu konzentrieren bedeutet ggfs. externes Know How einzuschalten oder Kooperation einzugehen.
^ top

Welche gesetzlichen Rahmenbedingungen muss ich beachten?

Wir haben heute eine große Vielzahl gesetzlicher und behördlicher Vorschriften, dass es nicht möglich sein wird, alle Kriterien umfassend und kompetent zu berücksichtigen. Bei diesen Unternehmensentscheidungen sollte immer die Einholung professioneller Beratung durch z.B. Steuerberatung, Rechtsanwalt im Focus stehen.
^ top

Was benötige ich, um als UnternehmerIn erfolgreich zu sein?

- persönliche, fachliche Eigenschaften und Soft Skills
- Unternehmerpersönlichkeit
- Gute Markterfahrung, kaufmännisches und technisches Know How
- Fähigkeiten zu Planen und Visionen zu entwickeln
- Führungseigenschaften
^ top

Wie finde ich geeignete Mitarbeiter?

Suchen Sie Ihre Mitarbeiter sehr sorgfältig aus. Erstellen Sie ein Anforderungsprofil, legen den Arbeitsbereich und das Gehaltsbudget vorher fest. Führen Sie das Auswahlverfahren und die Bewerbungsgespräche systematisch und konsequent durch. Bedenken Sie dabei: Gute Fragen führen auch zu aussagekräftigen Antworten. Fragen Sie genau nach den Fähigkeiten und praktischen Berufserfahrungen, die Sie für Ihre Tätigkeiten benötigen. Bedienen sie sich gegebenenfalls eines externen professionellen Personalberaters.
^ top

Wie komme ich zu einer Geschäftsidee?

- Ideenfindungsseminar
- Nachfolgebörse
- Übernahmeangebote
- Deutscher Franchiseverband
^ top

Wie viel Finanzmittel benötige ich für die erste Unternehmensphase?

Haben Sie erst einmal die Anfangsinvestitionen beschafft und die Räume für Ihr Unternehmen gemietet oder erworben, ist die Kostenlawine sozusagen ins Rollen geraten. Bevor Sie das tun, müssen Sie eine Finanzierung auch der laufenden Betriebs- und Personalkosten sowie der Zins- und Tilgungsleistungen für mindestens das erste Geschäftsjahr sichergestellt haben. Auch Ihr persönlicher Bedarf zum Leben muss dabei einkalkuliert sein. Auch die Gründung selbst verursacht zahlreiche Ausgaben. Eine unzureichende Gründungsfinanzierung ist eine der häufigsten Ursachen für das Scheitern junger Unternehmen in der Anfangsphase. Und die Spielregeln der Hausbanken sind in der Regel äußerst eng, so dass die Nachfinanzierung nur in absoluten Ausnahmen gelingt.
^ top

Ist es besser, mit Partnern zusammenzuarbeiten?

Ein Geschäftspartner als solcher garantiert keinen Erfolg allein. Wenn Sie Startkapital oder bestimmte Kompetenzen im Unternehmen benötigen, ist die Beteiligung eines Partners möglicherweise die beste Vorgehensweise. Allerdings müssen die Charaktere der Partner harmonieren und die gegenseitige Ergänzung der Partner letztlich funktionieren, sonst wird der Nutzeffekt nur eingeschränkt oder gar nicht eintreten. Es könnte auch eine temporäre Kooperation sinnvoll sein.
^ top
^ top Drucken
 
 © 2018 by Gründungsnetzwerk Essen | Impressum | Datenschutz | Sitemap